Auf dem Weg zum 100sten

Seit 2010

Die zehnte Dekade des Godesberger Handballs begann im September 2010 mit dem Fest zum 90. Gründungsjubiläum der Handball-Abteilung im Pennenfeld.

GTV-Handball-Jugend 2010/2011
Die Handball-Jugend des Godesberger TV der Saison 2010/2011.

Viele Ehrengäste, darunter auch die Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann, besuchten die "Geburtstagsfeier" der Godesberger Handballer.

Glückwünsche zum 90. Jahrestag der Abteilungsgründung
Mathias Kurth (links), Vorsitzender des Handballkreises Bonn/Euskirchen/Sieg (hier mit Abteilungsleiter Ulrich Sauer (Mitte) und dem Leiter des Jugendbereichs Dirk Geschwandtner) überbrachte die Glückwünsche des Handballkreises.

Neben den Präsentationen der Turnerinnen war einer der Höhepunkte das sportliche Kräftemessen der Handball-Jugend mit einem Handball-Team der Leichtathletik-Abteilung. Sportlich begeisterten auch die Freundschaftspiele der 1. Herrenmannschaft gegen die SG Wickrath/Beckath und der 1. Damenmannschaft gegen die SG Ollheim/Straßfeld.


Die Godesberger Herren mit den Gästen der SG Wickrath/Beckath.

     
Zur Saison 2010/2011 wurde im Zuge der Ligenstrukturreform die viergleisige 3. Liga eingeführt. Sie ersetzte die bisherigen fünf Regionalligen, die von den einzelnen Regionalverbänden ausgerichtet wurden. Bei den Herren gab es damit folgende Handball-Spielklassen: Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, Oberliga, Landesliga, Verbandsliga und Kreisliga sowie 1., 2. und 3. Kreisklasse.
Seit der Saison 2011/2012 ist die 2. Bundesliga eingleisig.

Sportlich begann die Jubiläumsdekade jedoch nicht in allen Bereichen gut. Die 1. Damenmannschaft stieg am Ende der Saison 2010/2011 in die Landesliga, im Folgejahr in die Kreisliga ab. Dafür erzielten die weibliche A-Jugend und die männliche C-Jugend beachtliche Erfolge in der HVM-Jugend-Oberliga. Die 1. Herrenmannschaft schaffte 2011, zwei Jahre nach dem Abstieg, wieder den Sprung in die Kreisliga. In der Spielzeit 2011/2012 nahm die männliche C-Jugend erneut an der Oberligarunde des HVM teil und wurde Vierter.

 

 

     
Zur Saison 2016/2017 wurden die Regionalligen wieder eingeführt. Die Vereine des Handballverbandes Mittelrhein spielen zusammen mit denen des Handballverbandes Niederrhein in der "Regionalliga Nordrhein". Gleichzeitig wurde die bisher zweigleisige Landesliga eingleisig. Bei den Herren gab es damit folgende Handball-Spielklassen: Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, Regionalliga, Oberliga, Verbandsliga, Landesliga und Kreisliga sowie 1., 2. und 3. Kreisklasse.

 

 

zurück zur Übersicht »

« zurück zum Handball-Portal