2. Landesturnfest NRW in Solingen/Remscheid

8 Gerätturnerinnen waren dabei

Die Gerätturnerinnen waren in diesem Jahr nach einigen Ausfällen mit 8 Turnerinnen am Start, von denen 6 zum ersten Mal bei einem Turnfest dabei waren. Wir hatten zwei wunderbare Tage in Solingen mit spannenden Wettkämpfen, viel Spaß auf der Turnfestmeile und in den Turnhallen. Die Mädchen haben sich gegenseitig angefeuert, großen Teamgeist bewiesen und sehr gut aufeinander aufgepasst.

Ricarda Thomaschewski und Johanna Dupré (beide Jahrgang 1997) - die „Großen" - starteten im Vierkampf Kür modifiziert 3. Johanna zeigte zum ersten Mal einen Überschlag am Sprung und kann mit dieser Leistung sehr zufrieden sein. Auch ihre Bodenübung gelang ihr sehr schön. Leider musste sie an Barren und Balken aufgrund von Nervosität einige Abzüge in Kauf nehmen. Insgesamt erturnte sie aber einen guten 61. Rang. Ricarda turnte trotz Langzeitverletzung und Trainingsrückstand einen sehr guten Wettkampf am Boden, Barren und Sprung. Nur am Balken, an dem sie mit einem schwierigen B-Element viel riskierte, musste sie einmal absteigen. Sie landete am Ende auf einem sehr guten 40. Rang in dem sehr eng beieinander liegenden Teilnehmerfeld mit 100 Teilnehmerinnen.

Alba Rimpler (Jg. 2000) - die einzige „Kleine" mit Kür-Erfahrung aus der Liga - startete trotz jungen Jahrgangs bereits auch in der Wettkampfklasse KM 3 und belegte einen hervorragenden 8. Platz.

Für die anderen „Kleinen" stand der erste Kürwettkampf ihrer Karriere auf dem Programm. Clara Feinhals (Jg. 1999; 39. Platz), Antonia Schoppe (kein vollständiger Vierkampf wegen Verletzung), Louisa Gratzfeld (36. Platz), Laura Kolb (42. Platz) und Ronja Gleißner (41. Platz; alle Jg. 2000) zeigten schöne Übungen in der Wettkampfklasse KM 4. Jedes der Mädchen kann zufrieden sein mit ihrer Leistung und konnte an mindestens einem Gerät ganz besonders glänzen.

Insgesamt waren die Turnfest-Wettkämpfe für die Mädchen des Godesberger TV ein sehr gelungener Einstieg in den Kürbereich des Gerätturnens bzw. ein spannender Kür-Einzelwettkampf und eine gelungene Vorbereitung auf die anstehenden Verbandsmeisterschaften Mitte Juli.

 

« zurück