Bonner Gerätturn-Stadtmeisterschaften 2011

Fünf Turnerinnen des GTV "erklimmen" das Treppchen

Am 10. Juli kamen wie in jedem Jahr Turnerinnen der Bonner Turnvereine (TGV/TKSV Bonn, SV Rot-Weiß Röttgen, TV Hangelar, Bonner TV, TSV Bonn rrh. und Godesberger TV) in der Hardtberghalle zusammen, um die Stadtmeisterinnen in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln.

Wir starteten mit insgesamt 19 Turnerinnen in sieben von acht Wettkampfklassen. Für unsere jüngsten Mädchen der Jahrgänge 2003 und 2004 war es mehrheitlich der erste Wettkampf mit individueller Platzierung und Siegerehrung. Alle präsentierten sich sehr positiv und die ein oder andere konnte trotz des jungen Alters schon als „Wettkampftyp" bezeichnet werden. Carolin wurde für ihre Leistungen mit der Silbermedaille belohnt, dahinter reihten sich Sophia (5. Platz), Maischa (8. Platz), Elena (9. Platz), Ella (10. Platz) und Luise (11. Platz; insgesamt 13 Starterinnen) ein.

Im Jahrgang 2002 konnte Tamina ihren dritten Platz vom Vorjahr wiederholen und so ihre Wettkampfstärke bestätigen.

Das größte Teilnehmerfeld von insgesamt 22 Mädchen startete im Jahrgang 2001: Unsere Turnerinnen landeten alle in den Top 10, Emma - im letzten Jahr noch undankbare Vierte - wurde für sehr saubere Übungen an allen vier Geräten mit dem 2. Platz belohnt (Daria 5. Platz, Louisa Sch. 8. Platz).

Der Titel im traditionell starken Jahrgang 2000 ging erstmals seit 2007 nicht nach Godesberg: Alba musste sich mit 0,15 Punkten Rückstand auf eine Turnerin des TSV Bonn rrh. geschlagen und mit der Vize-Meisterschaft zufrieden geben. Die Godesberger Stärke in diesem Jahrgang unterstrichen allerdings Louisa G. und Laura mit den Plätzen 3 und 4. Ronja wurde nach einem missglückten Überschlag am Sprung in diesem Jahr Zehnte.

Clara belegte im Jahrgang 1999 den 8. Platz.

Im Jahrgang 1997 sowie in der Alterklasse 1996 und älter verpassten Johanna bzw. Caroline jeweils mit nur 0,30 Punkten Rückstand das Treppchen ganz knapp und mussten mit dem ungeliebten 4. Platz vorlieb nehmen. Antonia und Dimitra folgten Caroline auf den Plätzen 5 und 6.

Nach diesen Meisterschaften geht es nun in die wohlverdiente Sommerpause! In der zweiten Jahreshälfte werden dann die Mannschaftswettbewerbe im Zentrum des Geschehens stehen.

 

                                         

« zurück