Capitano und Comeback

Herren starten Testspielreihe

Mit einem Freundschaftsspiel gegen Fortuna Köln haben die Herren die aktive Vorbereitungsphase eingeläutet. Zum Auftakt einer Serie von Testspielen gegen Gegner aus Köln und dem Bergischen Land unterlag der GTV im Südstadion der Domstadt mit 36:31. Das Match war auf 3 x 25 Minuten angelegt und forderte vor allem konditionell einiges von der stark verjüngten Truppe. Zum ersten Mal streifte sich Jannik Hurtig das Trikot der Ersten über und gab ein vielversprechendes Debüt. Sowohl defensiv als auch im Angriff setzte er erste wertvolle Akzente. Eine weitere gute Premiere lieferte Nick Finger ab. Mit drei Toren stellte er eindrucksvoll unter Beweis, dass mit ihm sowohl auf Außen, als auch in der Mitte zu rechnen ist. Mann des Matches aber war zweifelsohne Benni Knezevic, der nicht nur von Marc Dittmer wiederholt hervorragend in Szene gesetzt wurde. Der Kreisspieler gab trotz gesundheitsbedingter Trainingspause ein tolles Comeback. Apropos Comeback: Luz Hasenforther ist nach schwerer Verletzung samt Operation und Kur wieder zwischen die Posten zurück gekehrt. Der „Capitano“ ist wieder da, und wie!

Alles in allem setzte sich die erfahrenere und vor allem robustere Mannschaft durch. Dass nach 60 Minuten die Dämme brachen, die Fortuna mehrere Tempogegenstöße ins Ziel brachte und sich entscheidend absetzte, schmälert die gute GTV-Leistung nicht.

Für den Godesberger TV spielten: Luz Hasenforther - Benni Knezevic (11/2), Lukas Beudels (6), Philipp Hengsberg (4), Nick Finger (3), Fabian Latz (2), Lukas Geschwandtner (2), Thilo Hausberg (2), Jannik Hurtig (1) und Marc Dittmer.

Abteilung Handball, 11.08.2011

« zurück

Handball-Portal »