Himmelfahrtswanderung 2012

Historischer Köhler- und Loheweg

Ein Weg auf der Historischen Straße in der Eifel - dem Köhler- und Loheweg ab Ramersbach - war angesagt. Die Anfahrt in den eigenen Pkws war serpentinenreich. Aber zur Belohnung ging es durch eine herrliche Landschaft mit weitem Blick zur Berkumer Kugel und zum gesamten Panorama des Siebengebirges. Informationstafeln am Wegesrand gaben Auskunft zur Technik in der Römerzeit. Wanderwart Karl Heinz Vohwinkel wusste noch mehr, z.B. Unterschied des Eisenerzes hier in der Eifel im Vergleich zum Eisenerz in Schweden. Ganz Neugierige hatten sich bereits im Vorfeld im Internet informiert, nicht wahr, Gisela?


Dem Aufruf zur Wanderung waren Vorstandsmitglieder, Geschäftsstellenmitarbeiterinnen, Mitglieder aus verschiedenen Gruppen und Gäste gefolgt. Es hätten aber insgesamt gern mehr sein können! Das Tempo war moderat, die Steigungen hielten sich in Grenzen und zum Auftanken wurde zwei Mal gerastet, für die Menschen, und einmal mehr für die drei wohlerzogenen Hunde, die uns begleiteten. Schließlich strahlte die Sonne den ganzen Tag.
Wer bis zur Abschluss-Einkehr gedarbt hatte, konnte sich an Riesenportionen laben. Besonders die „Donauwellen" fanden großen Anklang.
Ursel Wegener bedankte sich im Namen der ganzen Gruppe bei Karl Heinz, und Rudolf Schumacher würzte den Abschluss mit einem Witz voller Überraschung.
Für den Herbst kündigte Karl Heinz eine Wanderung zur Erftquelle an.
Wir dürfen uns schon freuen!
Auch an dieser Stelle nochmal: Vielen Dank, Karl Heinz!

« zurück