Verbandseinzelmeisterschaften des modifizierten Kürprogramms (KM) in der Hardtberghalle

... und Auftakt der Grand-Prix-Serie

Bonn, 13.07.2013. Zum Auftakt des Wettkampfmarathon-Wochenendes starteten die Mädels unseres Liga-Teams (leider ohne Louisa und Ronja - verhindert!) bei den Verbandseinzelmeisterschaften im Bereich Kür modifiziert (KM). Ausgeschrieben waren zwei Wettkampfklassen, nämlich die Kür modifiziert 4 (leichtere Grundanforderungen) und die Kür modifiziert 3 (schwerere Grundanforderungen). Während sich in den vergangenen zwei Jahren nur wenige Vereine bzw. Turnerinnen diesem Wettkampfformat stellten, waren in diesem Jahr die Meldezahl und damit das Leistungsniveau erfreulicherweise deutlich höher als in den Vorjahren.

In der KM 4 starteten von uns Laura (Altersklasse 13/14 Jahre), Johanna und Caroline (beide Altersklasse 15 Jahre und älter). Laura turnte einen Wettkampf im Rahmen ihres derzeitigen Leistungsvermögens und wurde insgesamt Achte mit einem sehr schönen Handstützüberschlag am Sprung (viertbeste Wertung des gesamten Teilnehmerfeldes). Johanna wurde in der altersoffenen Klasse Fünfte, Caroline durfte nach einem sehr sauberen Wettkampf hoch erfreut die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Sie erzielte am Barren die Höchstwertung des Tages, außerdem am Balken die zweitbeste und am Boden die drittbeste Wertung.

In einem hochklassigen Feld belegte Alba in der KM 3 (Alterklasse 15 Jahre und jünger) einen sehr guten sechsten Platz mit nur wenig Abstand zum Podium. Sie turnte einen tollen Yamashita am Sprung und erzielte damit die drittbeste Wertung an diesem Gerät. Michèle (KM 3, Altersklasse 16 Jahre und älter) startete gut sechs Wochen nach ihrem Bänderriss im Fuß mit einem etwas abgespeckten Programm am Sprung und Boden. Trotzdem landete sie am Schluss auf Platz vier, es fehlten ihr nur 0,3 Punkte für die Silbermedaille. Am Balken turnte sie die zweitbeste Übung des Teilnehmerfeldes. Bei ihr ist noch viel Luft nach oben für die weiteren zwei Wettkämpfe der Grand Prix-Serie.

Die Verbandseinzelmeisterschaften waren in diesem Jahr nämlich der Auftaktwettkampf einer Grand Prix-Serie mit insgesamt drei Wettkämpfen. Am Ende werden sowohl die Mehrkampfleistungen als auch die Einzelgerätewertungen zusammengerechnet und die jeweils Besten ausgezeichnet. Unsere Mädels haben sich dafür allesamt in eine gute Ausgangsposition geturnt. Die weiteren Wettkämpfe finden im November in Neunkirchen und im Dezember in Spich statt.

Im Kreis;-)Turnerinnen mit Herz

« zurück